Palisander und CITES – Stand der Dinge

 

ALLE INFOS ZU CITES ALS DOWNLOAD-PDF

Mehrere Holzarten sind seit Neuestem im CITES Anhang 2 gelistet, darunter sämtliche Palisanderarten sowie Bubinga und Wenge. Das betrieft viele E-Gitarren und Bässe sowie die meisten Akustikgitarren.

Damit müssen und sollten wir klar kommen. CITES Anhang 2 bezieht sich jedoch ausschließlich auf den Handel. Wer eine Gitarre mit Bestandteilen aus diesen Hölzern besitzt, tut dies legal, und keine Behörde darf sie ihm wegnehmen.

Erst wenn wir unsere Gitarren verkaufen wollen (auch privat), benötigen wir nach derzeitigem Stand der Dinge eine Bescheinigung – entweder die CITES-Papiere oder eine Vorerwerbbescheinigung.

Wer vor dem 2. Januar 2017 ein solches Instrument gekauft hat und seine Verkaufsquittung noch besitzt, muss sie dem Instrument bei einem Weiterverkauf mitgeben. Wer keinen Beleg eines Vorerwerbs mehr besitzt, muss sein Instrument vor dem 2. Januar 2017 bei der zuständigen Behörde anmelden.

 

 


Bei den meisten Behörden wird es ausreichen, wenn man die Gitarre fotografiert und auflistet, welche Bauteile aus Palisander sind. Das so erstellte Dokument wird an die entsprechende Behörde gemailt. Der Maileingang dokumentiert dann den Vorerwerb.

Jürgen Richter

zurück






Die neuen Kalender für 2017 sind da!




Der Blues-Kalender 2017




guitar für iPad


















Aktuelle Ausgabe


Aktuelle Ausgabe guitar acoustic