Fender erweitern Player Series

Fender ergänzen ihre Player Series um die Modelle Mustang, Duo-Sonic, Mustang 90 und Mustang PJ Bass in zehn neuen Farben.

Der Korpus der Duo-Sonic ist aus Erle gefertigt und in den Farben Tidepool, Desert Sand und Seafoam Green erhältlich. Als Tonabnehmer kommen zwei exklusive Duo-Sonic-Singlecoils an Steg und Hals zum Einsatz. Laut Fender soll die Duo-Sonic mit dem C-Profil des Ahorn-Halses und dem Short-Scale-Griffbrett auch für Gitarristen mit kleineren Händen gut bespielbar sein.

Die Form des Mustang-Modells existiert bereits seit 1964 und erfuhr große Berühmtheit durch Nirvana-Frontmann Kurt Cobain. Der Korpus besteht aus Erle und wird in den Farben Sienna Sunburst, Sonic Blue und Firemist Gold ausgeliefert. Die Mustang-Singlecoils sind zudem am Steg, in der Mittelposition sowie dem Hals angebracht. Der Hals ist wie die Duo-Sonic ebenfalls aus Ahorn gefertigt und besitzt ein C-Profil.

Neben dem ursprünglich Mustang-Modell positioniert sich die Mustang 90 mit ihren Upgrades wie den MP-90-Tonabnehmern an Steg und Hals sowie einer Stringthrough-Hardtail-Stratocaster-Brücke als moderne, kraftvollere Variante. Der Korpus ist ebenfalls aus Erle gefertigt und wird in den Farben Seafoam Green, Aged Natural sowie Burgundy Mist und Metallic Gold lackiert.

Das Mustang-Modell wird allerdings nicht nur als Gitarre gefertigt, sondern ist auch als Mustang Bass PJ mit Erle-Korpus und ist in den Farben Sienna Sunburst, Aged Natural und Firemist Gold erhältlich. Hierbei handelt es sich um eine Short-Scale-Version mit 22 Medium-Jumbo-Bünden sowie einer Kombination aus P-Bass- und J-Bass-Tonabnehmern.

Die neuen Modelle der Player Series sind bereits ab 629 Euro erhältlich.

Mehr Informationen zu der Fender Player Series findet ihr hier:

https://shop.fender.com/de-DE/player-series-feature.html?rl=en_US


Foto: Fender