Neuer 50-Watt-Amp von Vox

Die neue Vox 50er-Serie präsentiert drei Verstärker-Modelle für Gitarre, Bass und Keyboard. Der Gitarren-Amp setzt, wie bereits die MV50-Amps, auf die neuen Nutube-Röhren.

Die neuen Vox-Verstärker sind ungewöhnlich leicht (nur vier Kilo), denn sie sind ebenso wie die MV-Serie mit der neuen Röhrentechnologie von Nutube ausgestattet. Dabei soll der typische Röhrensound laut Hersteller nicht abhanden gekommen sein.

Der VX AG für die akustische Gitarre ist mit insgesamt zwei Kanälen ausgestattet - einen für das Instrument, einen für ein Mikrofon. Letzteres sollte für Singer/Songwriter einen praktischen Vorteil bieten. Hinzu kommen je ein Volumeregler für jeden Kanal. Integriert sind außerdem Effekte wie Chorus, Reverb, eine Kombi aus beiden sowie die Option der Phasenumkehrung.

 

 

Der Mikrofoneingang bietet eine Phantomspeisung für Kondensatormikrofone. Der Instrumenteneingang ist mit einem Phase-Schalter ausgestattet, um eventuelle Rückkopplungen vermeiden zu können. An Ein- und Ausgängen lässt der VX 50 keine Wünsche offen und ist mit Aux-In, Line-out und einem Kopfhörereingang ausgestattet. Außerdem ist der Vox-Akustikamp so konzipiert, dass ein Bassreflex den Klang einer akustischen Gitarre verstärkt. Hierzu wurde das Gehäuse aus ABS-Polymer gefertigt, das laut Hersteller beste akustische Eigenschaften vorzuweisen hat.



Auch der VX BA für Bassisten ist mit eben dieser Konstruktion ausgestattet. Hinzu kommt ein Kompressor und ein Overdrive-Effekt, 4-Band-Regelung (Lo-Mid, Hi-Mid, Bass, Treble) und die bereits genannten Ausgänge. Übertragen wird der Sound hier durch einen 8-Zoll-Lautsprecher.

VX 50

Die neue VX50-Reihe bietet Amps für akustische Gitarren, Bässe und Keyboards.