Nirvana-Reunion für sechs Songs

Auf dem CalJam-Festival in Kalifornien waren sowohl die Foo Fighters als auch Krist Novosalic mit Band vertreten. Und Gelegenheit schafft ja bekanntlich Liebe...

Nirvana waren wieder da – zumindest im Rahmen von 6 Songs und natürlich ohne Kurt Cobain. Die Foo Fighters sowie Giants in the Tree, die Band von Nirvana-Bassist Krist Novoselic, spielten am ersten Oktoberwochenende auf dem CalJam-Festival in Kalifornien. Von „Smells like Teen Spirit“ bis über „In Bloom“ und „Serve the Servants“ reichte das Repertoire.

Mit dabei waren auch Joan Jett und John McCauley von Deer Trick, die bereits 2014 bei der Nirvana-Reunion in der Rock and Roll Hall of Fame für den Gesang zuständig waren. Und natürlich Pat Smear, zwischenzeitlich Gitarrist bei den Foo Fighters und ab 1993 Kurts Unterstützung an der Gitarre. Nach den sechs Songs bedankten sich Dave Grohl und Krist Novoselic beim Publikum und baten um einen großen Applaus für den 1994 verstorbenen Frontsänger und – gitarristen Kurt Cobain.

Los ging es mit "Serve the Servants", dem Opener vom Album "In Utero". Das Album feiert in diesem Jahr übrigens auch sein 25-jähriges Bestehen. Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, wieso es es für unseren Masterpiece-Autoren zwischen "Genialität und Schrott" pendelt, klickt hier.

Hier könnt ihr euch den gesamten Auftritt von der Nirvana-Reunion-Besetzung vom CalJam-Festival ansehen:

Von links nach rechts: Dave Grohl, Kurt Cobain und Krist Novoselic

Von links nach rechts: Dave Grohl, Kurt Cobain und Krist Novoselic