Metal-Alarm bei Hughes & Kettner

Bei Hughes & Kettner können sich echte Metaller jetzt die Finger nach dem neuen Coreblade-Amp lecken. Jeff Waters geht im November mit ihm auf Clinic-Tour.

Bei Hughes & Kettner können sich echte Metaller jetzt die Finger nach dem neuen Coreblade-Amp lecken. Der 100-Watt-Verstärker richtet sich direkt an die harte Fraktion. Als Highlights stellt der Hersteller das TSC-Röhrenmanagement, das neuartige IDBNoisegate sowie ein Backup der 128 Presets per USB-Stick ohne Computer heraus.

Die vier Kanäle des Coreblade unterteilen sich in zwei eigenständige Highgain-Varianten, einen Clean- und einen Drive-Kanal. Drei Effektmodule, die per „Inversed Parallel Modulation“ dem Gitarrensignal beigemischt werden, versprechen eine weite Klangvielfalt.

 

Auch Jeff Waters, Mastermind und Saitenhexer bei Annihilator, ist begeistert vom Hughes & Kettner Coreblade. Daher geht er im November persönlich mit dem Coreblade auf Clinic-Tour in Deutschland.

07.11. – Ibbenbüren, Musik Produktiv

08.11. – Ibbenbüren, Musik Produktiv

09.11. – Hamburg, Musikmarkt

10.11. – Berlin, Music Point

11.11. – Treppendorf, Musikhaus Thomann

12.11. – Karlsruhe, Rockshop

13.11. – Bochum, Beyers Music

14.11. – Köln, Music Store (im Hard Rock Café)

16.11. – Frankfurt, Musik Schmidt

www.coreblade.net