NAMM 2016: Neue Zwölfsaiter aus dem Hause Taylor

Mit den neuen Zwölfsaiter-Modellen der Grand Concert- (552ce 12-Fret, 562ce 12 Fret), der Grand Orchestra (458e, 858e) stellt Taylor dieses Jahr erstmalig neben der neuen 12-Saiter Dreadnought (369e) auch 12-saitige Modelle in anderen Korpusformen vor…

Mit den neuen Zwölfsaiter-Modellen der Grand Concert- (552ce 12-Fret, 562ce 12 Fret), der Grand Orchestra (458e, 858e) stellt Taylor dieses Jahr erstmalig neben der neuen 12-Saiter Dreadnought (369e) auch 12-saitige Modelle in anderen Korpusformen vor.

Hierbei legt Taylor den Fokus zu einen einmal mehr auf seine langjährige 12-Saiter-Tradition, möchte aber gleichermaßen den Gitarristen auch ein breiteres Spektrum in Sachen Sound- und Modell-Vielfalt geben. So sollen die Modelle der Grand-Concert-Serie durch ihren schmaleren Korpus und Hals für ein schnelleres Spielgefühl sorgen. Boden und Zargen sind bei dieser Serie aus Mahagoni – die Decke aus Zedernholz.

Die Grand-Concert-Serie, die Taylor erstmalig 2013 als exklusives Sechssaiter-Modell vorstellte, bekommt nun ebenfalls mit einer 12-Saiter-Version und neuer, innerer Korpuskonstruktion. „Es ist ein klassische, massiv-kraftvolle 12-Saiter-Modell für Gitarristen, die mehr aus dem Ellenbogen spielen, und ihre Stimme mit einer „Wall-Of-Sound“ begleiten wollen.“, erklärt Master Guitar Designer Andy Powers den klang seiner neuen Grand-Concert-Modelle.

Die neuen Dreadnoughts der 360e-Serie kommen derweil mit Tasmanian Blackwood und Mahagoni-Decke, dessen Klangcharakteristik besonders durch mehr Bässe glänzen soll. Mehr Infos zu den neuen 12-Saiter-Modellen findet ihr unter: www.taylorguitars.com