NAMM-News: Gibson stellt drei neue Produktlinien vor

Gibson stellt dieses Jahr mit den Reihen "S-Series", "Traditional Line" und "High Performance Line" gleich drei neue Produktlinien vor.

Gibson stellt dieses Jahr gleich drei neue Produktlinien vor.

Die S-Series ist eine günstigere Produktlinie ihrer Klassiker, die sich vor allem an jüngere Musiker richtet, die unbedingt eine echte Gibson spielen wollen.

Die Reihe umfasst die Modelle M2, Firebird Zero, SG Fusion, Les Paul Custom Special und Les Paul Custom Studio. Allen Modellen ist die Kombination von Ahorn-Hals mit Palisander-Griffbrett gemein.

Daneben teilen sich alle Modelle von Gibson in den USA gefertigte Humbucker-Tonabnehmer, die sich in den genauen Spezifikationen, genau wie die für die Korpusse verwendeten Hölzer, von Model zu Modell unterscheiden. Ein gepolstertes Gigbag ist ebenfalls enthalten.

Preislich etwas höher angesiedelt, ist die Traditional Line. Hier sind in erster Linie Modelle der Bauart Les Paul und SG, sowie ein 4-saitiger Bass zu finden. Pate für die Traditional Serie stand laut Gibson der Geist der alten, historischen Modelle.

Mit der High Performance Line richtet sich der Traditionshersteller an Spieler mit moderneren Wünschen, die hohe Anforderungen an Bespielbarkeit, Qualität und klangliche Vielfalt fordern. Hierin enthalten sind die Gattungen Les Paul, SG und Firebird in den Varianten "Faded", "Tribute", "Studio", "Classic", "Special" und "Traditional".

www.gibson.com