T-Rex erweitert die Tonebug-Serie

Neuestes Familienmitglied der Tonebug-Serie ist das Sensewah, das ohne Pedal kontrolliert wird und dem Musiker so wesentlich mehr Bewegungsfreiheit auf der Bühne ermöglicht …

Neuestes Familienmitglied der Tonebug-Serie ist das Sensewah, das ohne Pedal kontrolliert wird und dem Musiker so wesentlich mehr Bewegungsfreiheit auf der Bühne ermöglicht. Ein Wahwah ohne Pedal?

 

Nach Angaben des Herstelllers wird die Kontrolle durch ein Poti, das mithilfe eines Pedals gesteuert wird durch die anschlagsdynmische Steuerung des Sensewah überflüssig. Nicht mehr die Stellung des Pedals nimmt Einfluss auf den Effekt, sondern der Musiker kann per Anschlag die Intensität des Wahwah-Effekts steuern. So sollen einerseits intensive Wah-Effekte, andererseits aber auch subtile Klänge möglich sein.

 

Wem ein “Wah-Wah“ nicht reicht, der kann beim Sensewah mit dem “Yoy-Yoy“ noch eine zusätzliche und etwas abgedrehte Klangvariante einstellen. Den Herstellerangaben zufolge soll die Tonebug-Serie den bekannten T-Rex-Sound der High-End-Pedale mit einer intuitiven Bedienung und einem musikerfreundlichen Preis kombinieren. Das Tonebug Sensewah soll für 154,- Euro UVP im Handel erhältlich sein.


 

www.t-rex-effects.de